Mobil | Freiwillige Feuerwehr
Mülsen St. Micheln

Mit Multicar M21 zum Bulldogtreffen

Am Samstag-Nachmittag, den 21. April 2018, nahmen fünf Kameraden mit der neu restaurierten Dieselkarre Multicar M21 am 16. Bulldog- und Schleppertreffen in Zwickau-Auerbach teil. Es gab viele interessierte Gesichter, die sich das seltene Model in diesem guten Zustand näher anschauten. Diese Dieselkarre sah allerdings vor wenigen Jahr noch ganz anders aus. Gefunden wurde Sie in einer dunklen Ecke im Textilwerk Mülsen und kurze Zeit später abgekauft. In den Textilwerken war sie Bestandteil der Werkfeuerwehr. Danach arbeitete ein Team von unseren Kameraden an der Restauration der auch im Volksmund genannten Dieselameise, welche allein durch Gewichtsverlagerung gelenkt wird. Auch der Motor wurde komplett zerlegt, denn fahrtauglich war die Ameise leider nicht. Nach vielen Arbeitsstunden strahlt die Dieselkarre Multicar M21 nun wieder in neuem Glanz und auch der Motor läuft wieder rund..

zu den Bildern ->

Einsatz Sonderlage - Großübung

Am Samstag, den 21. April 2018, wurden gegen 9:30 Uhr alle Wehren im Mülsengrund zur Großübung alarmiert. Ziel der dreistündigen Übung war es, einen Sonderfall zu üben, zum Beispiel wenn Katastrophenalarm ausgelöst wird. Ein vergleichbares Szenario hierfür ist das letzte große Hochwasser. Bei solch einem Großschadensereignis wird in Mülsen eine eigene Leitstelle eingerichtet. Diese Stabsstelle befindet sich im Gerätehaus Jacob. Von dort aus wurden alle Einsätze in Mülsen koordiniert und an die jeweiligen Wehren zur Abarbeitung weitergeleitet. Bei der gestrigen Übung, die zum ersten Mal in Mülsen durchgeführt wurde, ging es um das taktische Zusammenspiel zwischen den Wehren und der Stabsstelle. Über 40 Einsätze wurden in diese Zeit abgearbeitet. Für alle Beteiligten verlief die Übung sehr positiv.

zum Einsatz (mit Bilder) ->

Wasserrohrbruch im Kirchsteig

Am Samstag, den 24. Februar 2018, wurden wir zu unseren ersten Einsatz im Jahr 2018 alarmiert. Wir rückten in den Kirchsteig zu einem Wasserrohrbruch aus.

zum Einsatz (mit Bilder) ->

Lichtmess mal anders.

Das traditionelle Ende der Weihnachtszeit im Erzgebirge, die 'Lichtmess', feierten 2 Kameraden unserer Kapelle dieses Jahr auf 150m Höhe, auf dem Mülsener Windrad. Von dort aus spielten sie das Feierabendlied, ehe sie den Stecker des höchsten Schwibbogens über dem Erdboden zogen.

Hier ist das Video ->

Fröhliche Weihnachten ...

Wir wünschen Euch allen ein fröhliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins neue Jahr ..